San Francesco

San Francesco

Eine der kleinsten Ortschaften in Massa Lubrense; von hier hat man eine herrliche Aussicht.

San Francesco - Massa Lubrense

San Francesco liegt am Westhang der Anhöhe ’Il Deserto’. Auf dem Platz findet man eine alte Kirche, die dem Hl. Franz aus Paola geweiht ist, und einen angrenzenden Turm, der ‚Torre Liparulo‘ genannt wird.  Auf der Rückseite sind diese Gebäude mit einem großen Kloster des Franziskaner-Ordens verbunden.

In der Mitte dieses halbkreisförmigen Platzes befindet sich die Auffahrtsrampe zur Kirche mit einer Statue vom Hl. Franz aus Paola. Das Gotteshaus ist durch einen eingelegten Türrahmen aus schwarzem Tuffgestein charakterisiert. Der Turm ‚Liparulo‘ , der als Glockenturm fungiert, ist wirklich alt. Er ist trotz der sarazenischen Angriffe  im  Jahre 1558 unversehrt geblieben .

In dieser kleinen charakteristischen Ortschaft  findet jeden Freitagvormittag ein typischer Wochenmarkt statt.

Die Kirche des Hl. Franz aus Paola

Die Kirche hat ein einziges Schiff mit einer Apsis und drei Bögen. Der Hochaltar aus dem Settecento besteht aus einer Balustrade aus polychromen Marmoren. Im Zentrum der Galerie hängt  in einer Nische ein Bild der Madonna der Gesundheit. An der rechten Seite hängen zwei Leinwandgemälde, die die Mariä Himmelfahrt (Assunzione) und die Ausweisung der Wucherer aus dem Tempel darstellen.

Zwei andere wunderbare Gemälde sind jene von den Hl. Lucie und Katharina, die neben der Nische hängen. Die Kapelle des Hl. Franz ist durch einen polychromen Marmoraltar aus dem Seicento mit einer Darstellung des Heiligen charakterisiert.

Hier finden Sie auch eine Urne mit den Reliquien der Märtyrer von Otranto, einer Stadt, die während des Königreiches Ferrante I. von den Türken angegriffen und zerstört wurde. Massa Lubrense half dieser Stadt dank einiger ortsansässiger Männer , die am 10. September 1481 zur Freilassung  von Otranto beitrugen.  Über dieser Urne, die ihre Reliquien enthalten, steht  die Inschrift : “Martyrs Hydruntini MDLXXXIII”.

Gegenüber der Kapelle des Hl. Franz befindet sich ein anderer Altar mit einem Rahmen aus dem Jahre 1600, der den Hl. Onofrio und Franziskus geweiht ist. Dem Mittelschiff entlang stehen auf beiden Seiten drei Altäre. Der Boden der Kirche und der Sakristei, der aus  Majolikafliesen des Settecento besteht, ist  wirklich herrlich. Man kann in dieser  Kirche auch eine hölzerne Statue der Jungfrau aus dem Seicento bewundern, die sehr alt und suggestiv ist.

Das Kloster des Hl. Franz aus Paola

Das Kloster ist mit der Kirche und dem Turm verbunden, der zu einem Glockenturm umgewandelt wurde. Es ist ein schönes altes Kloster. Im oberen Stockwerk  befinden sich die Zimmer, in denen die Mönche wohnen.

Im September 1837 wurden die Mönche aus dem Kloster vertrieben. Das Gebäude wurde nämlich während der Cholera-Epidemie als Krankhaus  benutzt und dann in ein Bezirksgericht und Gefängnis umgewandelt; bis zum Jahre 1891, als diese beseitigt wurden.

Dann wurde das Kloster als Sitz der Bruderschaft des Mitleids und als Hospiz für arme Leute benutzt . Im Jahre 1929 ließen sich die Minderbrüder hier nieder. Auf Wunsch der Einwohner von Massa Lubrense  rief der Bischof  Msgr. Gallo den Hl. Franz aus Paola zum Schutzheiligen der Stadt aus. Seither zündet die städtische Lokalverwaltung dem Heiligen jedes Jahr  eine Kerze an.

Das Kirchweihfest vom Hl. Franz aus Paola ist für die Einwohner eines der wichtigsten Feste. Die Feierlichkeiten bestehen nicht nur aus der Festbeleuchtung, sondern auch aus dem typischen Markt , auf dem man Fische und Schweine kaufen kann, dem Feuerwerk, dem Konzert der Musikkapelle und einer suggestiven Prozession mit einem langen Verlauf, der schon seit einigen Jahren abgekürzt worden ist.

Von der Ortschaft San Francesco  können Sie über charakteristische Wanderwege andere Orte erreichen, wie zum Beispiel Arorella, Montecorbo und Priora (das zur Stadt Sorrent gehört).

Wanderkarte
Wanderkarte

Wanderung:

Massa Lubrense Cattedrale  - Philip Chicop
Von Sant’Agata nach Massa centro

Events Calendar

Juli 2020
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
29 Juni 2020 30 Juni 2020 1 Juli 2020 2 Juli 2020 3 Juli 2020 4 Juli 2020 5 Juli 2020
6 Juli 2020 7 Juli 2020 8 Juli 2020 9 Juli 2020 10 Juli 2020 11 Juli 2020 12 Juli 2020
13 Juli 2020 14 Juli 2020 15 Juli 2020 16 Juli 2020 17 Juli 2020 18 Juli 2020 19 Juli 2020
20 Juli 2020 21 Juli 2020 22 Juli 2020 23 Juli 2020 24 Juli 2020 25 Juli 2020 26 Juli 2020
27 Juli 2020 28 Juli 2020 29 Juli 2020 30 Juli 2020 31 Juli 2020 1 August 2020 2 August 2020